Home
Portrait
Auszeichnungen
Souffleuse Boese
Bücher
Poetische Post
Lesungen
Führungen
Termine
Kontakt
Neuigkeiten


 Die Schöpfung     Die Weihnachtsgeschichte    Mit einem Hilferuf beginnt's

Paul, der Pilz     Ich Glückspilz!     Von Meisterhand und Künstlerpech

Boese Träume     Von Räubern, Feen und großen Geistern     Gaulimauli

Ich bin der unsichtbare Herrscher einer magischen Welt     Polska für den Elch

Die gute Fee im Kasten     Khan Kublai     EinekleineGutenachtmusik

Noah und die große Flut

Alle Bücher sind im Buchhandel oder direkt bei mir erhältlich.
(Rabattexemplare für den Buchhandel bitte beim jeweiligen Verlag bestellen)
In Würzburg gibt es signierte Exemplare
 in der Akademischen Buchhandlung Knodt in der Textorstraße 4.
 

NZZ-Rezension

Noah und die große Flut

Die Sintflut
mit Illustrationen von Annemarie van Haeringen
40 Seiten, 24 mal 28,5 cm, gebunden, farbig illustriert
Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2017
ISBN 978-3-8369-5954-4
13,95 Euro

Die Menschheit tat der Welt nicht gut,
da schickte Gott die große Flut.
Doch Noah baute in der Not
für Mensch und Tier ein Rettungsboot
und eilends ging von jeder Art
ein Pärchen auf die große Fahrt ...

Leseprobe

Lobende Worte

 

Leseprobe

Pressestimmen

Am Anfang schuf der Herr die Welt,
die Erde und das Himmelszelt

Die Schöpfung
mit Pastellzeichnungen von Angelika Habelt
32 Seiten, gebunden
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2014
ISBN 978-3-939103-53-0
12,00 Euro
 

Einst gab der Herrgott den Befehl
an seinen Engel Gabriel

Die Weihnachtsgeschichte
mit Pastellzeichnungen von Angelika Habelt
32 Seiten, gebunden
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2013
ISBN 978-3-939103-50-9
12,00 Euro

 

Inhalt

Leseprobe

Pressestimmen

Lyrisches Lob

Mit einem Hilferuf beginnt's

Mozart-Opernführer
mit Zeichnungen von Victoria Bomann-Larsen
152 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2013
ISBN 978-3-939103-43-1
20,00 Euro

Wer liebt hier wen? Wer stirbt warum?
Dies fragt sich oft das Publikum,
das freudig in die Oper geht,
doch das Libretto nicht versteht.
So liest man, klingt es auch vertrackt,
im Schnelldurchlauf vor jedem Akt,
was die Zusammenfassung spricht.
Umsonst - im Saal erlischt das Licht.
Begriffen hat man's aber nicht.

Leseprobe

Lesestimmen

Paul, der Pilz

Bilderbuch mit Zeichnungen von Stefanie Witzel
und Versen von Cornelia Boese
32 Seiten
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2011
ISBN 978-3-939103-31-8
10,00 Euro

Paul dachte: "Wenn ich fliegen lern,
dann hat mich sicher jeder gern,
und so bekommt mein Leben Sinn,
weil ich dann was Besondres bin!"


 

Leseprobe

Pressestimmen

Leselust-Empfehlung

 

Ich Glückspilz! rief vergnügt der Hans
und trennte sich von seiner Gans


Grimms Märchen in Gedichten
Mit Illustrationen von Gerhard Hainlein
180 Seiten, Fadenheftung, Schutzumschlag
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2010
ISBN 978-3-939103-24-0
24,00 Euro

Es war einmal ... Wie ging's doch gleich?
Wer erbt das ganze Königreich?
Wo wohnt die Knusperhex im Märchen?
Was rettet das Geschwisterpärchen?
Welch guter Dinge dreie sind's,
und warum ist der Frosch ein Prinz,
der hofft, dass Liebe ihn erlöse?
Als Antwort hat Cornelia Boese
den schönsten Brüder-Grimm-Geschichten
im Stil von heiteren Gedichten
in Versen neue Form gegeben:
Ein Flaschengeist erwacht zum Leben,
in der verwunsch'nen Zauberwelt
beweist ein Winzling sich als Held,
ein Esel sucht ein bess'res Heim -
doch stets im Rhythmus und im Reim.
In dem von Gerhard Hainleins Hand
bezaubernd illustrierten Band
wird nicht nur Hans ein Glückspilz sein,
auch jeder Leser, groß und klein!

Leseprobe

Pressestimmen

 

Von Meisterhand und Künstlerpech

Ein poetischer Rundgang durch das Mainfränkische Museum Würzburg
Mit Illustrationen von Gerhard Hainlein
90 Seiten, gebunden
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2007
ISBN 978-3-939103-08-0
12,00 Euro


„Cornelia Boese lädt uns im vorliegenden Gedichtband zu einem poetischen Rundgang durch das Mainfränkische Museum ein. Sie erzählt uns zwölf Geschichten über hier ausgestellte Kunstwerke. Das Spektrum reicht von der Festung über den Kultwagen aus Acholshausen, den heiligen Kilian, bis hin zu Arbeiten von Giovanni Battista Tiepolo, Tilman Riemenschneider und Ferdinand Tietz. Auch Besonderheiten wie die Bozzetti-Sammlung oder das Würzburger Porzellan dürfen nicht fehlen, und schließlich kommen auch noch Kuriositäten des Hauses wie die Lügensteine oder die historischen Bocksbeutel zu Wort. Dabei sind alle Geschichten sorgfältig recherchiert und auf dem neuesten Wissensstand dargeboten. Die humoristischen, liebevoll ins Versmaß gebrachten Zeilen zeugen davon, dass Cornelia Boese eine Verehrerin des Mainfränkischen Museums ist und sich seinen Objekten mit aller Leidenschaft gewidmet hat. Entstanden ist ein Buch der besonderen Art:
Es ist Museumsführer und Gedichtband zugleich, und in dieser Kombination einzigartig.“
(Auszug aus dem Vorwort der Museumsleiterin Dr. Claudia Lichte)

Leseprobe

Pressestimmen

 

Boese Träume

mit 19 ganzseitigen Radierungen von Dorette Riedel
93 Seiten, gebunden
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2005
ISBN 3-9808253-7-X
12,00 Euro 


Um prüfungspanische Pennäler
und Riemenschneiders Rechenfehler,
um Harry Potter in Gemünden,
Herrn Ingo Klünders Gastspielsünden
und Wagners Würzburg-Blitzbesuch
geht's in dem neuen Boesen Buch,
das neunzehn Menschen dieser Stadt
als Hauptpersonen intus hat:
Die Frau OB, der Intendant,
bis hin zum Mann vom Bratwurststand
erzählen hier verschiednerlei
Berufsgeschichten - eines sei
doch wahrheitshalber eingeräumt:
Sie haben alles nur geträumt...!

Leseprobe

Pressestimmen

Von Räubern, Feen und großen Geistern

Würzburger Künstlergeschichten
Mit 12 Zeichnungen von Bärbel Taylor
100 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2004
ISBN 3-9808253-3-7
12,00 Euro


Für Verse-Fans ein Grund zum Freuen:
In diesem amüsanten neuen
Gedichtband von Cornelia Boese,
der jungen, namhaften Souffleuse
aus Würzburg werden Anekdoten
hier weil´nder Künstler dargeboten.
Schon Goethe, der dem Frankenwein
verfiel, warf Kuchen in den Main,
und Mozart, Wolfgang Amadé,
trank einst in dieser Stadt Kaffee...

Leseprobe

Hörbeispiel

Pressestimmen

Gaulimauli

Eine vergnügliche Reim-Reise mit und zu Mozart
Mit 23 Scherenschnitten von Sara Buschkühl
100 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2003
ISBN 3-9808253-1-0, 12,00 Euro
 

Zum Mozartfest Würzburg verfaßte Cornelia Boese allerhand Hintergründiges und Hintersinniges über das Salzburger Genie:
In flotter Versform erfahren Sie Witziges über Mozarts Aussehen, sein Verhältnis zu Frauen, seine Neckereien mit Musiker-Kollegen, seinen Vogel, seine Tanzwut, seine Reisen und nicht zuletzt seine Spottlust, die auch den rätselhaften Titel der Gedichtsammlung "Gaulimauli" - ein Zitat aus dem Kanon KV 232 - hervorbrachte.

Leseprobe

Pressestimmen

 

Ich bin der unsichtbare Herrscher einer magischen Welt

Heitere Verse
Mit 18 Collagen von Cornelia Boese
2.Auflage, 80 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen
Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2003
ISBN 3-9808253-0-2, 9,00 Euro


„Das Theater ist ein Irrenhaus, die Oper aber die Abteilung für Unheilbare.“ Dies stammt zwar genauso wenig von Cornelia Boese wie „Ich bin der unsichtbare Herrscher einer magischen Welt“. Aber Alexander Witeschnik und Richard Strauss haben die Ehre, dass ihre beiden Erkenntnisse für das Vorwort von Cornelia Boeses erstem Buch, „Die gute Fee im Kasten“, ausgewählt wurden.
Hat sie in der „Guten Fee“ 1997 das Leben der Opernsouffleuse auf wissenschaftliche Weise erzählt – und das spannend - , so macht sie ihre verrückte, magische Welt nun mit Poesie sichtbar. Dies ist der erste Gedichtband von Cornelia Boese – und bereits die zweite, um eine Zugabe ergänzte Auflage. Könnte es einen besseren Ansporn für Gedichte geben? Alles, was hier steht, ist mehr oder weniger so oder ähnlich in und um den Souffleurkasten des Würzburger Mainfranken Theaters vor gar nicht allzu langer Zeit passiert.
(Aus dem Vorwort von Dr. Astrid Freyeisen)

Hörbeispiel

CD
Ich bin der unsichtbare Herrscher einer magischen Welt

Poetisch-musikalische Reise in die Unterwelt des Theaters
Cornelia Boese (Souffleuse) Barbara Hennerfeind (Gitarre)
Gesamtspieldauer 52:59 min.
amphion 2003
15,00 Euro

Souffleusen, die sich in Luft auflösen, Schauspieler, die einen ganzen Akt überspringen, Dirigenten, die in den Souffleurkasten fallen – von solchen kleinen und größeren Katastrophen hinter den Kulissen des Theaters ist auf dieser CD zu hören. Cornelia Boese und Barbara Hennerfeind laden mit 1000 Verszeilen und Gitarrentönen zu einer poetisch-musikalischen Reise in die Unterwelt des Theaters ein.
Kennengelernt haben sich die beiden übrigens bei der Opernproduktion „Der Barbier von Sevilla“ am Mainfranken Theater Würzburg, als die Regie vorsah, dass die Gitarristin mittels Kletterakrobatik durch den Souffleurkasten auf der Bühne zu erscheinen habe...

Leseprobe

Pressestimmen

Polska für den Elch

Skandinavisches Reisetagebuch
144 Seiten, Taschenbuch
Neuauflage Buchverlag Peter Hellmund, Würzburg 2012
(1. Auflage Gryphon Verlag, München  2002)
ISBN 978-3-939103-37-0, 11,00 Euro


"Dies ist ein kleiner Schelmenroman ..., eine herrlich komische Hymne an das (schwedische) Leben, dabei jederzeit federleicht wie ein (schwedischer) Sommertag. Traumhaft."
Ingo Hoddick, das Orchester

Hörbeispiel

Pressestimmen

CD
einekleinegutenachtmusik

Ein syntaktisch-satirischer semantisch-surrealistischer Seelen- und Silbenseiltanz von und ohne Georg Kreisler, dafür aber mit Patrick Simper (stimmbandln über gestützter Luftsäule) und Cornelia Boese (tastophon, gamboline und melolarynx)
Gesamtspieldauer: 42:26 Minuten
2002
12,00 €

Textprobe

Pressestimmen

Antonio Salieri,

Kublai, großer Khan der Tataren

Heroisch-komische Oper von Giambattista Casti
Deutsche Textfassung von Cornelia Boese

Gleichermaßen bejubelt von der Fachpresse wie vom Würzburger Publikum wurde die Uraufführung dieser 200 Jahre im Dornröschen-Schlaf gelegenen Salieri-Oper. Die geschlossene Ensembleleistung in der einfallsreichen und turbulenten Inszenierung von Ulrich Peters wurde als Höhepunkt des Mozartfestes 1998 gefeiert.

Leseprobe

Pressestimmen

 

Die gute Fee im Kasten

Die Souffleuse im Musiktheater
60 Seiten, broschiert
Shaker Verlag, Aachen 1997
ISBN 3-8265-3167-1, 19,95 Euro

Das Buch behandelt den in Theater so bedeutungsvollen, jedoch in der Öffentlichkeit verkannten Beruf der Opernsouffleuse und holt sie aus ihrer Unsichtbarkeit ins Rampenlicht, indem es die Geschichte und Funktion der Souffleuse von den ersten Anfängen des Theaters in der griechischen und römischen Antike bis zur Moderne an Opernbühnen in Europa und Übersee aufrollt.
Durch die detaillierte Beschreibung ihrer Arbeit bei Proben und Aufführungen versucht Cornelia Boese, mit dem verbreiteten Klischee der Souffleuse als „alter Frau mit Strickstrumpf“ aufzuräumen und ihre vielseitigen Qualifikationen und Aufgabenbereiche herauszustellen, von denen der abendliche Theaterbesucher meist keine rechte Vorstellung hat.
Die Stelle der Souffleuse am Theater und ihr Prestige im Spiegel der Gesellschaft, die anhand von Beispielen aus Literatur, Musik, Anekdote und Cartoon aufgezeigt werden, lassen ein vielschichtiges Bild von der „Dame aus der Unterwelt“ entstehen.
Die Darstellung der negativen und positiven Seiten dieses Berufes soll Theaterleute und -freunde auf seine wichtige Bedeutung aufmerksam machen und den Souffleusen Mut zur Ausübung ihrer anspruchsvollen Tätigkeit geben.

(nur über Buchhandel oder Verlag www.shaker.de erhältlich!)