Main-Echo Aschaffenburg, 14.10.2003
 
Wenn der Elch mit dem Ringelstrumpf tanzt

Der Elch mit dem Ringelstrumpf tanzt auf der Bühne, der bunte Papagei krächzt vom Kopf der ersten Geige herab, Robbe und Pinguin tauchen urplötzlich aus dem Souffleusenkasten auf - und die Kinder im fast ausverkauften Würzburger Mainfranken Theater klatschen und wollen die Bonbons fangen, die ein kleiner Fuchs ihnen zuwirft.
Beim "Kuscheltierkonzert" ist einiges los auf der Bühne und im Zuschauerraum -
dass das gelang, lag an der witzigen und einfallsreichen Inszenierung von Erzählerin Cornelia Boese. Sie hatte zahlreiche Kuscheltiere auf den Instrumenten der mit viel Spaß und Engagement spielenden Würzburger Philharmoniker verteilt und wirbelte mit ihnen durchs Theater. Kein Wunder, dass viele Kinder nach dem Konzert Cornelia Boese und ihre Kuscheltiere ganz aus der Nähe sehen wollten und sie noch lange ausfragten.

(Astrid Freyeisen)





Main-Post, 7.10.2003

Weil der Elefant so schwer ist

... Dass auch die jüngeren Kinder auf ihre Kosten kamen, dafür sorgte Cornelia Boese: Mit viel Humor und Fantasie beschrieb sie die jeweiligen Gemütszustände und Aktivitäten ihrer steiffschen Figuren und setzte sie in oft geradezu akrobatischer Weise synchron zur Musik in Bewegung um. Abwechslungsreich gestaltete sie die Handlungen und bediente sich dabei zur allgemeinen Begeisterung auch der Hilfe des Publikums, sei es zur Affenjagd oder zum Schaukelpferdreiten.

(Andrea Braun)

zurück zu Kinderkonzerte